Landeskirche will 35% sparen

11-09-2013 11:57 von Redaktion

„Kirchenleitung im Dialog“ hieß es bei der Regionalveranstaltung in Oberhausen. Thema war das Kürzen in der Landeskirche. Keine fertigen Lösungen, eher eine Lagebestimmung konnten die Besucher mitnehmen.

Mit 35 Prozent Haushaltseinsparungen - 20 Mio Euro - bis 2018 will die Landeskirche die Finanzlöcher in ihrem Haushalt stopfen. Wie das geschehen kann, ist Gegenstand bei regionalen Veranstaltungen unter dem Titel „Kirchenleitung im Gespräch“. Dazu kamen zahlreiche PfarrerInnen, PresbyterInnen, haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende aus Gemeinden, Kirchenkreisen und auch aus der Landeskirche nun in die gut gefüllte Kirche in Oberhausen-Königshardt.

Lesen Sie dazu den Bericht "Kirche mit leichterem Gepäck" von Annika Lante auf der Seite des Kirchenkreises An der Ruhr.

Zurück