Verwandlungen

15-06-2019 (20:30)

15.06.2019 um 20.30 Uhr in der Dorfkirche  

Theater & Installation

Denn stillstehen kann weder der Fluss noch die flüchtige Stunde &
Das Summen der Gesetze

RUHRORTER realisiert seit 2012 Theater- und Kunstarbeiten zum Thema Flucht und Migration,
die von anthropologischer Forschung begleitet werden. Das nachhaltig und langfristig angelegte
Projekt arbeitet, in Kooperation mit dem Theater an der Ruhr, an einem öffentlich
sichtbaren Korrektiv gegen die Stigmatisierung und Kategorisierung von Geflüchteten.
Durch den wissenschaftlich-ästhetischen Ansatz, Kunst mit Geflüchteten nicht auf Authentizität
und Biografien zu reduzieren, sondern um die soziale Dimension des Theaterraumes
und die politische Rolle von Fiktion zu erweitern, positioniert sich RUHRORTER kritisch und
mittlerweile überregional beachtet im Diskurs um Flucht, Migration und Kunst.

Hier ist der Flyer.

Zurück